28. April 2017 Nachbericht vom Abendvortrag


Mein Vortrag „Wenn Körper und Seele nicht zusammen passen“ im Hospitalhof Stuttgart am 27.4.2017 von 18:00 bis 21:00.

Als ich gestern am Gebäude des Hospitalhofes in Stuttgart vorbeiging, sah ich schon von weitem meine Vorankündigung im Fenster hängen. Das tut gut!
Die leichte Aufregung verschwand drinnen dann schnell, denn Studienleiter Rolf Ahlrichs begrüßte mich herzlich und freute sich auf unsere Veranstaltung.

Um 18:00 Uhr hatten sich dann immerhin 22 Teilnehmer/innen eingefunden. Ich hatte mit etwas mehr Interessenten gerechnet,
aber statt Masse wie auf einem Barcamp hier eben echte Klasse. Auch vier Transfrauen waren mit anwesend,
das hat mich ebenso überrascht wie die vielen älteren Semester. Eine bunt gemischte Menge.

Wie geplant vergingen die 90 Minuten meines Vortrages im Rekordtempo. Bestehend aus 60 Folien mit 100 Bildern. Und meiner Geschichte, frei erzählt.
Ich nahm mit meiner Schilderung fast alle mit und im Anschluss gab es in einer etwas kleineren Runde eineinhalb Stunden Fragen und Diskussionen.
Viel Neugier. Viel Interesse. Gerade über meine Wegpunkte, meine Beziehung und das Schubladendenken der Menschen.
Auch meine Ehefrau war im Hintergrund mit dabei und erlaubte sich, auch zwei Fragen zur Partnerschaft mit beantworten.

Rolf moderierte souverän die Fragerunde und war ebenso begeistert über die aktive Teilnahme der Zuhörer/innen.
Im nächsten Jahr darf ich wiederkommen, dann gibt es evtl. ein paar Kurzlesungen aus meinem bis dahin erschienenen Buch.
Oder ein etwas größeres Rahmenprogramm. Ich freu mich drauf!