5. November 2017 | Pforzheim mit dem ersten offenen Barcamp

Pforzheim ist auf der langen Barcamp Liste nun überhaupt zum allerersten Mal gelistet. Ein Versuch, der auf Anhieb gelang. Schöne und verwinkelte alte Location, das Emma Kulturzentrum. Rund 80 Leute am zweiten Tag dort. Das Barcamp fing komischerweise Freitags an, ich konnte aber nicht. Üblich sind Samstag und Sonntag. Aber nun, warum nicht auch eben mal mit gewohntem brechen. Einige vertraute Gesichter haben mich sofort erkannt. Und ich konnte ein wenig begeistern. Nicht echt viel. Weil ich recht niedergeschlagen durch die vielen privaten Ereignisse war. Das hatte ich ja im Kneipenplausch erklärt.

Immerhin 12 Frauen sasen mir gegenüber und nach Beginn hatten sich zusammen auch zwei Männer eingefunden. So kenne ich die Reaktion, aber es war überdeutlich. Das Interesse ist eher auf der weiblichen Seite.

Ein schönes Bild von Björn Fix, er hielt den Gegensatz auf meiner ersten Folie gut fest. 6 Jahre liegen zwischen den beiden Bildern. Und das glaubte mir keiner. Auch mein Alter. Ich kam gut durch, es gab Zwischenfragen und anschliessende Runde. Und immerhin einen Tweet. Aber gut, ich habe Herzen erreicht.

Am Abend kam ich nicht weg. Mit Björn, Manuela und Corina quatschte ich noch eine ganze Weile. Alle können was Bewegendes aus ihrem Leben erzählen. Evtl. auch bei mir in der Sendung. Björn regte mich an, doch auf dem Fotocamp im Juni 2018 eine Session zu halten. Bildsensoren kenne ich ja zu gut. Auf jeden Fall komme ich nächsten Herbst wieder nach Pforzheim.

Danke an Björn Fix für die Bilder!