21. Oktober 2017 | Mein erstes Showreel

Ich wusste bis gestern noch nicht, was ein “Showreel” ist. Dank Jan Doering vom Moderatorenwerk ist es mir nun klarer geworden. Vorallem die Notwendigkeit für mich und meine Zukunft. Im Prinzip ist das ein Kurzportrait, quasi als Arbeitsprobe. Für Bewerbungen. Und wie ich schon öfters schrieb, möchte ich meine Radiopräsenz festigen und ausbauen. Daher suche ich neben der HORADS Sendeschiene am Mittwoch Abend noch eine weitere Möglichkeit. Denn das HORADS wird Mitte nächsten Jahres wohl wahrscheinlich zu Ende gehen. Denn es ist ein Lernradio und auch andere angehende Moderatoren müssen vor das Mikrofon. Mein Sendeplatz war mir nie wirklich sicher und daher muss ich mir nun ein weiteres Standbein suchen. Denn die Moderation ist mein Ding, das möchte ich nicht aufgeben. Meine Wandlung hat mich viel Kraft gekostet und diese benötigte Energie hole ich mir gerade aus den Sendungen. Ich hatte bislang alles super schöne und spannende Gäste, die mir sehr viel gegeben haben.

Bei drei Sendern habe ich gerade angefragt. Und ich merke, so einfach geht das nicht. Abendprogram ist natürlich belegt, gerade von Musik. Und die Welt hat auf Dana nicht gewartet. Eine ungelernte Moderatorin mehr braucht es wohl nicht. Also kommt es auf das Talent an. Und was ist da besser geeignet, als ein paar aussagekräftige Audioschnipsel zu veröffentlichen?

Eine kurze Einarbeitung in ein Schnittprogramm und nach effektiv 10 Arbeitsstunden nun das Ergebnis auf meinem neuen YouTube Kanals:

Alternativ auch hier in der Mediathek.

In Summe innerhalb von 48 Stunden 250 Abrufe bei Facebook und YouTube sind der Wahnsinn. Daher wird Ende November das zweite Demo vorbereitet. Ich hab da 3+1 weitere Gäste sowie mein Kneipenplausch Teil 2 Interview zu bieten. Und für den 3.1.2018 ist eine Pilotfolge einer neuen Sendereihe geplant. Es bleibt spannend im Leben!